avatar youtube twitter facebook rss bubble-blue file-pdf instagram arrow-up check plus bubble-blue login meinswb cellphone phone tv heat water
swb Strom MeinBusiness
Vertragsbedingungen

Grundlagen Ihrer Stromversorgung

  1. Voraussetzung für diesen Vertrag ist die Abnahme einer voraussichtlichen Jahresverbrauchsmenge von mindestens 10.000 und maximal 30.000 kWh Strom für gewerbliche und freiberufliche Zwecke.

    Die Regelungen der beigefügten Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung – StromGVV) vom 26. Oktober 2006 (BGBl. 2006, Teil I, S. 2391) in der je weils aktuellen Fassung sind Bestandteil dieses Vertrags und finden somit auch für die vorliegende Lieferbeziehung (Normsonderkundenvertrag) Anwendung. Ergänzend zu den als Ganzes einbezogenen Regelungen der StromGVV gelten die in diesem Vertragsformular aufgeführten Bedingungen.

  2. Soweit der Gesetzgeber die StromGVV bzw. sonstige einschlägige rechtliche Rahmenbedingungen ändert (z. B. durch Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes oder Erlass weiterer Rechtsverordnungen), kann swb diesen Vertrag entsprechend anpassen. swb wird Sie in diesem Fall mindestens sechs Wochen vor der Vertragsanpassung informieren. Sind Sie mit einer Anpassung nicht einverstanden, können Sie diesen Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen kündigen. Soweit Sie von diesem Sonderkündigungsrecht keinen Gebrauch machen und weiterhin bei swb Strom beziehen, gilt die Vertragsanpassung als von Ihnen genehmigt. Hierauf werden wir Sie in der Mitteilung über die geplante Vertragsanpassung noch einmal hinweisen.

  3. swb rechnet die vom Kunden bezogene elektrische Energie jährlich ab und er hebt bis zur Abrechnung monatliche Abschlagszahlungen. Die Abrechnung für nicht volle Abrechnungsjahre erfolgt zeitanteilig.
    Die Lieferung und der Bezug der elektrischen Energie erfolgten in Form von Drehstrom aus dem Niederspannungsnetz mit einer Spannung von etwa 230/400 Volt und einer Frequenz von etwa 50 Hertz.

  4. Stromkosten

    Ihre Stromkosten setzen sich aus dem swb-Energiepreis (Ziffer 4.1), den Netznutzungsentgelten (Ziffer 4.2) und den vom Gesetzgeber veranlassten Steuern, Abgaben und Umlagen (Ziffer 4.3) sowie der Umsatzsteuer (Ziffer 4.4) zusammen.

4.1 swb-Energiepreis

Der swb-Energiepreis ist ein Verbrauchspreis in Ct./kWh und ist abhängig von der zu wählenden Erstlaufzeit. Eine der beiden Ökostrom-Varianten ist
optional wählbar.

4.2 Netznutzungsentgelte

Neben dem swb-Energiepreis fallen die für die Nutzung des örtlichen Elektrizitätsverteilnetzes an den Netzbetreiber (wesernetz, Netzgebiet Bremen) zu entrichtenden Entgelte einschließlich Messkosten an. Diese entnehmen Sie bitte im Internet der Homepage des Netzbetreibers. Die wesentlichen Entgelte sind nachfolgend informatorisch aufgeführt.

4.3 Steuern, Abgaben und Umlagen

Der Nettoverbrauchspreis nach Ziffer 4.1 versteht sich zuzüglich der Umlage nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG), der Umlage nach § 17 f EnWG („Offshore-Haftungsumlage“), der Umlage nach § 19 Absatz 2 StromNEV, der Umlage nach §18 AbLaV (abschaltbare Lasten) und der Konzessionsabgabe sowie der Belastungen aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und der Stromsteuer in der jeweils aktuell geltenden Höhe.

4.4 Umsatzsteuer

Sämtliche vorgenannten Preise, Entgelte, Steuern, Abgaben und Umlagen verstehen sich zuzüglich der Umsatzsteuer in der jeweils geltenden Höhe.

4.5 Veränderung der Stromkosten

Vertragliche Grundlage für die Anpassung des swb-Energiepreises (Ziffer 2.1) nach Ablauf der Erstlaufzeit sind das Preisänderungsrecht nach § 5 Absatz 2 StromGVV sowie die einschlägigen Rechte des Kunden nach § 5 Absatz 3 StromGVV. Sollten sich die Netznutzungsentgelte (Ziffer 4.2) und/oder die Steuern, Abgaben und Umlagen (Ziffer 4.3 und 4.4) in der Höhe und/oder ihrer Zusammensetzung verändern, hat swb die Stromkosten entsprechend zum Zeitpunkt der Veränderung automatisch anzupassen.

Vertragsdauer/Vertragskündigung/Lieferantenwechsel

  1. Der Stromlieferungsvertrag kommt durch die Annahme dieses Auftragsformulars durch swb in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zustande und läuft zunächst entsprechend der in Ziffer 4.1 gewählten Erstlaufzeit bis zum 31.12.2017 oder 31.12.2018. Die Belieferung durch swb beginnt erst nach wirksamer Beendigung Ihres bestehenden Liefervertrags.

  2. Der Vertrag kann von beiden Vertragspartnern erstmals mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Erstlaufzeit und danach jeweils mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Textform.

  3. swb wird einen etwaigen Lieferantenwechsel zügig und unentgeltlich abwickeln.

Umgang mit persönlichen Daten

Die für die Ausführung des Vertragsverhältnisses benötigten personenbezogenen Daten werden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes erhoben, verarbeitet und genutzt und zur Vertragserfüllung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften an Konzerngesellschaften, Netzbetreiber und Partner von swb weitergegeben.

 

Ihre Rechte als Verbraucher

Fragen oder Beschwerden im Zusammenhang mit Ihrer Energielieferung können an unseren Kundenservice per Post oder E-Mail gerichtet werden.
Sie können sich auch an den Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für Elektrizität und Erdgas wenden, um Informationen über Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Erdgas zu erhalten:

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Erdgas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Verbraucherservice
Postfach 8001
53105 Bonn

Bundesweites Infotelefon
(Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise max. 42 ct/min):
Montag bis Freitag 09.00 – 15.00 Uhr
T 030 22480500 oder 0180 5101000
F 030 22480323
verbraucherservice-energie@bnetza.de
www.bnetza.de

Zur Beilegung von Streitigkeiten kann auch ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle Energie beantragt werden, bei dem swb zur Teilnahme verpflichtet ist. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich zunächst an unseren Kundenservice gewendet haben und keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde:

Schlichtungsstelle Energie e. V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin
T 030 27572400
info@schlichtungsstelle-energie.de
www.schlichtungsstelle-energie.de

Telekommunikationskunden können nach § 47a Telekommunikationsgesetz bei bestimmten Streitigkeiten mit ihrem Anbieter bei der Verbraucherschlichtungsstelle der Bundesnetzagentur ein Schlichtungsverfahren einleiten. Weitere Informationen zu einem solchen Streitbeilegungsverfahren finden Sie auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur: www.bundesnetzagentur.de. Die EWE TEL GmbH, Cloppenburger Str. 310, 26133 Oldenburg ist in aller Regel bereit, an einem solchen Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle der Bundesnetzagentur teilzunehmen.

Darüber hinaus nehmen wir an keinem weiteren Verbraucherstreitbeilegungsverfahren teil.

Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten zur Verfügung. Auf diese Online-Plattform können Sie zugreifen über den Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/.