Förderprogramme Wärme in Bremen

zurück 
Förderprogramm Ersatz von Elektroheizungen
Förderer: Freie Hansestadt Bremen
Was wird gefördert?
Gefördert wird die Umstellung von elektrischen Raumheizungen in bestehenden Gebäuden auf einen anderen Energieträger. Die neue Heizung kann auf Basis von Fernwärme, Gas oder Holzpellets betrieben werden. Wenn eine Versorgung mit Fernwärme möglich ist, wird die Umstellung auf Gas nicht gefördert.

Wie wird gefördert?
Der Zuschuss beträgt für Einfamilienhäuser:
  • bei Umstellung auf Nah- oder Fernwärme je Vorhaben bis zu 1.250 Euro
  • bei Umstellung auf Gas je Vorhaben bis zu 1.000 Euro
Der Zuschuss beträgt für Zweifamilienhäuser:
  • bei Umstellung auf Nah- oder Fernwärme je Vorhaben bis zu 2.250 Euro
  • bei Umstellung auf Gas je Vorhaben bis zu 2.000 Euro
Der Zuschuss für Wohngebäude mit 3 bis 12 Wohneinheiten errechnet sich aus einem Festbetrag je Gebäude und einem variablen Betrag je Wohneinheit.

Der Zuschuss für die Umstellung auf Holzpellets beträgt bis zu 600 Euro.

Zusätzlich kann ein Zuschuss zur Entsorgung von asbesthaltigen Nachtstromspeicherheizungen beantragt werden.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind Privatpersonen als Gebäude- oder Wohnungseigentümer.

Wer ist mein Ansprechpartner?
Beratung und Antragstellung (vor Beginn der Maßname), bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin.
swb-Kundencenter Bremen oder swb-Kundencenter Bremerhaven
Verfügbar in: Bremen, Bremerhaven